Modernes Zuhause für ältere Menschen

By : Admin

Es gibt viele Gründe warum man ein Haus modernisieren muss. Seien es veraltete Konstruktionen, eine allgemeine Modernisierung der Technik oder eben auch das Umbauen auf eine behindertengerechte Struktur. Beim letzten Punkt muss man jedoch noch einmal klar Differenzieren. Behindertengerecht kann ebenso für eine Person geltend sein, die seit seiner Geburt unter einer Behinderung leidet, ebenso wie für eine Person, die im Laufe seines Lebens eine Behinderung erleidet. Dies kann beispielsweise auch im Alter eine Problematik darstellen. Ein typisches Szenario wäre hier eine Problematik beim Laufen. Gerade älteren Menschen fällt es schwer, steile Treppen oder Aufgänge zu überwinden. Somit müssen hier die Gegebenheiten angepasst werden. Auch das versteht man unter einer Modernisierung.

Auf welche Kriterien kommt es im einzelnen an?

Wenn eine Modernisierung bezogen auf eine behindertengerechte Struktur durchgeführt werden soll, ist dies immer mit einem gewissen Kostenaufwand verbunden. Dieser kann von Situation zu Situation völlig unterschiedlich sein. Daher ist es wichtig im Vorfeld genau zu prüfen, ob eine Modernisierung überhaupt Sinn macht oder ob eine Neuanschaffung bzw. ein Neubau eines Gebäudes hier die bessere Variante darstellt. Um dies zu vergleichen muss man einige Kriterien berücksichtigen, die über das Ergebnis entscheiden.

In erster Linie ist hier die Frage, inwieweit ein Umbau oder eine Modernisierung überhaupt durchgeführt werden muss. Handelt es sich dabei nur um kleinere Projekte, so stellt diese Option in der Regel diese bessere dar, als sich für einen neuen Komplex zu entscheiden. Bei größeren Projekten kann es hier zu umgedrehten Fall kommen. Somit ist erst einmal die Frage, was überhaupt im einzelnen geschehen muss.

Hierzu sollte man sich einige Angebote einholen und diese miteinander vergleichen. So bekommt man einen sehr guten Überblick über die allgemeinen Kosten, die mit hoher Wahrscheinlichkeit anfallen werden. Hat man einige Kostenvoranschläge vorliegen, sollte man den Wert des eigenen Hauses mit berücksichtigen. Die Frage :“Wieviel ist mein Haus wert?“ ist also der zweite wesentliche Schritt, den man gehen muss.

Anschließend kann man einen optimalen Vergleich für die beiden Möglichkeiten anstellen. Wie dies im einzelnen funktioniert, soll im nächsten Abschnitt genauer erklärt werden.

Wie setzt man einen optimalen Vergleich?

Haus behindertengerechtEine Modernisierung erhöht immer den Wert eines Hauses. Hat man bereits den Grundwert, sprich also jenen Wert vor einer Modernisierung, kann man sich an diesem Punkt orientieren. Jetzt besteht die Frage, wie hoch die Kosten für eine Modernisierung sind. Dabei ist zu bedenken, dass diese Kosten nicht 1 zu 1 in den Wert des Hauses einfließen. Hierzu einmal kurz ein Beispiel: Ein Haus hat einen Wert von 100.000 Euro und die Modernisierungskosten würden sich auf 50.000 Euro belaufen. Im Gegenzug kostet ein Neubau 150.000 Euro. In diesem Fall wäre es wohl sinnvoller hier auf einen Neubau zu plädieren, da man trotz des Umbaues den Hauswert nicht auf den Wert des Neubaus bringen würde. Darüber hinaus, wäre der Neubau auch in einem modernen Zustand. Auch diesen Faktor muss man mit berücksichtigen. Besteht hier jedoch die Tatsache, dass das eigene Haus beispielsweise 500.000 Euro Wert ist und der Umbau 50.000 Euro kosten würde, wäre der Umbau definitiv die bessere Entscheidung.

Die Lage des Hauses muss mit berücksichtigt werden

Die Lage des eigenen Hauses spielt bei der Frage: „das Haus behindertengerecht modernisieren?“ ebenfalls eine wichtige Rolle. Denn die Lage des Hauses kann über die Umbaukosten entscheiden. Beispielsweise ein Komplex der hoch auf einem Berg steht, würde mehr Kosten für den Umbau benötigen, also ein Haus was auf einer freien Fläche steht. Hierzu ist aber ebenso zu beachten, dass ein Haus, welches in einer guten Lage steht, auch momentan stetig im Wert steigt. Dies ist ebenfalls ein ganz entscheidender Punkt bei dieser Frage.